Neuigkeiten

Home
Serviceangebote
Kontakt
Links


A
uf dieser Seite finden Sie neben Neuigkeiten zu meiner Internetpräsenz immer wieder nützliche Tipps und Beiträge rund um das Thema Internet. Sicher ist auch für Sie etwas dabei.

FRITZ!Box wählt automatisch den zur WLAN-Umgebung passenden optimalen WLAN-Kanal 

Wird die WLAN-Verbindung Ihrer FRITZ!Box durch benachbarte WLAN-Router beeinflusst? Das können Sie ganz einfach verhindern.

Die Übertragungsrate der WLAN-Verbindung Ihrer FRITZ!Box kann durch weitere WLAN-Router in der Umgebung beeinträchtigt werden. Das kann passieren, wenn beispielsweise der WLAN-Router Ihres Nachbarn denselben Funkkanal verwendet oder einen Funkkanal, der nah an dem Ihrer FRITZ!Box liegt. Für eine möglichst hohe Übertragungsrate ist es entscheidend, dass die FRITZ!Box einen störungsfreien Funkkanal verwendet.

FRITZ!Box Fon WLAN 7270, 7170 und 7141 sowie FRITZ!Box WLAN 3170 und 3131 können selbstständig nach benachbarten WLAN-Netzwerken suchen und den optimalen Funkkanal einstellen. Dafür muss in der FRITZ!Box die Funktion "WLAN-Autokanal" aktiviert werden. Voraussetzung, um die Funktion nutzen zu können, ist eine Firmware ab Version xx.04.49. Die Firmware für Ihre FRITZ!Box können Sie wie gewohnt über die Bedienoberfläche der Fritz!Box aktualisieren.

Funktion "WLAN-Autokanal" in FRITZ!Box aktivieren

  • Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf. Geben Sie dazu im Internetbrowser (z.B. Internet Explorer) die Adresse http://fritz.box ein.

  •  Klicken Sie auf "Einstellungen".

  •  Gehen Sie über "Erweiterte Einstellungen" / "WLAN" zu den "Funkeinstellungen".

  • Wählen Sie in der Aufklappliste "Funkkanal auswählen" die Option "Auto".
  • Klicken Sie zum Abschluss auf "Übernehmen"

Hinweis:
Die WLAN-Verbindung wird kurz unterbrochen, um diese Änderung zu übernehmen. Sie wird anschließend automatisch wieder aufgebaut.

Nun ist die WLAN-Verbindung optimiert. Quelle: AVM


Inhalt Impressum

Copyright © 2015 Thomas Aulbur IT-Dienstleistungen